“Tanzen ist Träumen mit den Beinen” – traumhafter Mittsommerball begeistert in der Brakeler Stadthalle

Bereits zu Beginn des zweiten Mittsommerballes wurde deutlich, was in der mit fast 190 Tanzbegeisterten gut besuchten Stadthalle in Brakel im Fokus stand: das Tanzen!

Ausgestattet mit den Wünschen für einen traumhaft schönen Ball starteten die Tänzerinnen und Tänzer in eine beschwingte Ballnacht. Bestens aufgelegt konnte Jürgen Mutz mit seiner „No-limit“-Tanzband die Gäste des Mittsommerballs mit Melodien und Rhythmen zu Cha-cha-cha, Samba, Quickstep und Co in seinen Bann ziehen.

Nach dem Einzug der gesamten Tanzabteilung und einem fein abgestimmten Langsamen Walzer war die Tanzfläche für alle eröffnet. Die anwesenden Gäste machten davon reichlich Gebrauch und bis in die späte Nacht hinein war die Tanzfläche insbesondere durch den Zuspruch vieler junger Tänzerinnen und Tänzer stets gut gefüllt. Der ebenfalls geladene Bürgermeister Hermann Temme zeigte sich besonders erfreut über dieses „neue Format in der kulturellen Landschaft Brakels“.

Ein buntes Rahmenprogramm sorgte in den Tanzpausen für beste Unterhaltung. So durften die Gäste als ersten Show-Act Sarah von Querfurth und Janine Puls vom Liemer RC 1994 e.V. mit ihrer „Radkunst in Perfektion“ bewundern. Die von Moderatorin Birgit Rauchmann scherzhaft ausgegebene Empfehlung: „Bitte nicht nachmachen!“ wurde durch die nahezu artistische Leistung der beiden Sportlerinnen unterstrichen – der Handstand auf dem Lenkrad eines rückwärts fahrenden Fahrrades lud sicherlich niemanden zur Nachahmung, dafür aber den voll besetzten Saal zum frenetischen Beifall ein. Die beiden Kunstradfahrerinnen nutzten den Auftritt für eine zusätzliche Trainingseinheit, bevor am kommenden Sonntag der Auftakt zur Landesmeisterschaft NRW eingeläutet wird.

Das tänzerische Sahnehäubchen dieser Ballnacht aber stellten ohne Zweifel Burkhard Wagener und seine bezaubernde Tanzpartnerin Dr. Binja Rassner vom Rot-Weiss-Klub Kassel dar. Als Standard-Paar der S-Klasse wussten sie durch wunderbare Interpretationen der fünf Standardtänze des Welttanzprogramms die Gäste für sich zu gewinnen. Das erfolgreiche Tanzpaar zeigt sich sehr angetan von der sommerlich dekorierten Stadthalle und dem fachkundigen Publikum, das die sportliche Leistung der beiden mit einem lang anhaltenden Applaus befeuerte und so noch mit einer Zugabe belohnt wurde –einem Slow fox , dem „König unter den Foxtrott-Tänzen“.

Als zum Ende der Balles zufriedene Gäste die teilweise weite Heimreise antraten, hatten sie den Termin für den nächsten Mittsommerball – 06.06.2020 – bereits in den Kalender eingegeben, verbunden mit dem Versprechen: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“

Es wird sich sicherlich lohnen, denn die DJK „Adler 1920“ Brakel e.V. feiert dann ihr 100-jähriges Bestehen.

Klaus Flanz ist Brakels Sportler des Jahres!

Unser Tischtennis-Urgestein Klaus Flanz hat in diesem Jahr den Titel “Sportler des Jahres” der Stadt Brakel gewonnen. Die Ehrung wurde ihm vom Bürgermeister der Stadt Brakel, Hermann Temme, im Namen des Rates verliehen.

Geehrt wurde Klaus für seine Lebensleistung als Sportler, neben der er auch lange Zeit ehrenamtliche Aufgaben bei unserer DJK übernahm.

Klaus begann in den 1970er Jahren seine sportliche Karriere in Bad Lippspringe und spielte dort in der Oberliga. 1982 kam der Wechsel nach Brakel. Auch heute noch ist er aktiv und spielt in unserer Dritten.

Seit 1986 übernahm er verschiedene Aufgaben in unserer Tischtennisabteilung. Zunächst als Sportwart und Mannschaftsführer, später auch als Abteilungsleiter.

Lieber Klaus, herzliche Glückwunsche von allen DJKlern!

Die DJK-Delegation sowie Klaus Flanz und Bürgermeister Hermann Temme bei der Ehrung

Ein Glückwunsch der DJK geht auch an den SV Bökendorf, dessen Frauenmannschft den Titel “Mannschaft des Jahres” errang und an Christina Drewitz, die als Spielertrainerin der Bökendorferinnen den Titel  “Sportlerin des Jahres” bekam.

Eintrittskarten überreicht

Bürgermeister Hermann Temme und die DJK Brakel freuen sich auf den Mittsommerball!

„Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, schließlich soll am 22. Juni 2019, ab 20 Uhr alles perfekt sein, wenn die Tanzabteilung der DJK Brakel, den zweiten Mittsommerball in der festlich geschmückten Brakeler Stadthalle eröffnet“, berichtet Birgit Rauchmann, Abteilungsleiterin der Tanzsportabteilung.
„Anmeldungen nimmt die DJK Brakel auf Ihrer Homepage www.djk-brakel.de, gerne entgegen“, ergänzen Walburga Neu und Otto Köring, die dem Organisationsteam angehören und schon seit Monaten fleißig an der Planung und Umsetzung mitwirken.
„Wir freuen uns sehr auf den Ball. Letztes Jahr fand die erfolgreiche Premiere statt. In diesem Jahr wollen wir das ganze weiter steigern. Sein Sie dabei“, animieren die Beiden alle interessierten Tänzerinnen und Tänzer.
„Der Ball ist offen für jedermann – insbesondere alle Mitglieder der DJK sind natürlich herzlich eingeladen – wir hoffen auf ein volles Haus“, sagt der 1. Vorsitzende der DJK Hansi Borchert.
Zu der Musik der „No limit“-Tanzband aus Warburg unter der Leitung von Jürgen Mutz werden die Gäste reichlich Gelegenheit haben über das Parkett zu fegen. In den Tanzpausen dürfen die Tänzerinnen und Tänzer sich auf ein buntes Rahmenprogramm freuen. Als ein abolutes Novum in Brakel werden die Kunstradfahrer des Liemer RC 1994 e.V. spektakuläre Kurven auf die Tanzfläche zaubern und so einen Einblick in diese ebenfalls faszinierende Sportart ermöglichen. Zu vorgerückter Stunde werden dann als besonderes Highlight Burkhard Wagener und seine Tanzpartnerin, Dr. Binja Rassner, als Senioren-Standardpaar der S-Klasse vom Tanzclub Rot-Weiß Kassel erwartet. Die beiden können auf Bundesliga-Erfahrung zurückgreifen, so dass die Gäste sich auf ein tänzerisches „Sahnehäubchen“ freuen dürfen.
Auf den Ball freut sich ebenfalls Hermann Temme, Bürgermeister der Stadt Brakel und langjähriges Mitglied des Vereins. Für Brakel ist es eine tolle Veranstaltung, die hier geplant wird und sicherlich von Tanzfreunden aus dem gesamten Kreis Höxter, wieder gut angenommen wird. Temme freut sich über das ehrenamtliche Engagement in Brakel, durch die DJK Brakel und durch alle Vereine und Ehrenamtlichen, denn er weiß, ohne das Ehrenamt wäre Brakel nicht das, was es ist. „Deshalb fördere und unterstütze ich das Ehrenamt und den Sport in Brakel da wo ich kann“, so Temme, der selbst seit vielen Jahren, erfolgreich Tischtennis bei der DJK spielt.
Heute bekam Temme durch die DJK Verantwortlichen seine Eintrittskarten für den Ball überreicht. Der Termin wurde auch genutzt, um sich mit der DJK Brakel über den aktuellen Stand der Vorbereitungen auszutauschen.
Alle freuen sich darauf, möglichste viele Besucher an dem Abend in Brakel begrüßen zu dürfen. Seien auch Sie dabei. Machen Sie den Ball zu einem Erfolg und melden sich an, motivieren die Verantwortlichen der DJK alle Tänzer und Tanzinteressierten.

Hansi Borchert (1. Vorsitzender DJK), Dieter Rauchmann (DJK Orga Team), Birgit Rauchmann (Abteilungsleiterin Tanzen), Bürgermeister Hermann Temme, Otto Köring (stellv. Abteilungsleiter Tanzen) und Walburga Neu (DJK Orga Team).
Hansi Borchert (1. Vorsitzender DJK), Dieter Rauchmann (DJK Orga Team), Birgit Rauchmann (Abteilungsleiterin Tanzen), Bürgermeister Hermann Temme, Otto Köring (stellv. Abteilungsleiter Tanzen) und Walburga Neu (DJK Orga Team).

Hans-Jürgen Borchert übernimmt Vorsitz

Jahreshauptversammlung 2019: Ausscheidende Vorstandsmitglieder und langjährige Vereinsmitglieder werden geehrt

Auf der Jahreshauptversammlung der DJK Brakel gab es erfreuliche Nachrichten zum letzten Jahr zu berichten. Der 2. Mittsommerball der Tanzabteilung steht vor der Tür, am 22. Juni 2019 ist es soweit. Und schon jetzt gibt es 50% mehr Anmeldungen, als im letzten Jahr. Diese sind online über die Internetseite des Vereins unter https://djk-brakel.de/anmeldung-mittsommerball/ möglich. Des Weiteren gibt es neue Sportangebote, wie zum Beispiel einen Zumba Kurs oder den Walking Treff. Die Abteilungen feierten diverse lokale und überregionale sportliche Erfolge.
Im Jahr 2020 steht der 100. Geburtstag des Vereins im Mittelpunkt und das soll gebührend gefeiert werden. Die Abteilungen bereiten attraktive Veranstaltungen vor.

Dank an die Mitstreiter: Hans-Jürgen Borchert bedankte sich bei den weiter aktiven und ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern persönlich für deren großes Engagement bei der DJK. Von links: Alexandra Schlüter, Viola Wellsow, Matthias Mogge, Walburga Neu, Hans-Jürgen Borchert, Cora Henneke und Silke Lücke.

Allerdings musste der Vorstand es auch negative Neuigkeiten vermelden. Schon seit längerem fehlt dem Verein ein 1. Vorsitzender und auch weitere wichtige Vorstandsposten sind unbesetzt. „Die Situation wird sich mit dem heutigen Abend und in einem Jahr weiterhin verschärfen, denn zwei weitere Vorstandsmitglieder stellen sich heute Abend nicht mehr zur Wahl und ich selber kann den Verein aufgrund geänderter beruflicher Verpflichtungen nicht mehr weiterführen. Heute Abend stehe ich zur Wahl als 1. Vorsitzender, aber nur noch für ein Jahr“, so Hans-Jürgen Borchert. Bislang war er 2. Vorsitzender der DJK.

Aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden ist Viola Wellsow, die den Verein lange Jahre als Übungsleiterin, sechs Jahre als Geschäftsführerin und weitere sechs Jahre in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt hat. „Das habe ich gerne gemacht und ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge, aber ich freue mich auch sehr auf meine neuen beruflichen Aufgaben und dort liegt mein Fokus“, so Wellsow.

Außerdem stellte sich das „Urgestein“ der DJK Brakel Silke Lücke nicht mehr zur Wahl. Sie war unzählige Jahre Übungsleiterin der DJK und im Vorstand, als Ressortleiterin Sport für die Betreuung der Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die Hallenplanung, die Materialausstattung und für alles Weitere zuständig, was getan werden muss, damit jede Woche bis zu 800 Mitglieder Ihren Sport ausüben können. Der Abschied fiel ihr sichtlich schwer. Sie hinterlässt eine große Lücke im Vorstand.

Bei den beiden Ausscheidenden bedankte sich der Vereinschef herzlich mit einem Blumenstrauß und einem speziell ausgesuchten Gutschein für die geleistete Arbeit und die unzähligen Stunden, die beide in ihrer Freizeit für den Verein investiert haben.

Abschied aus dem Vorstand: Silke Lücke und Viola Wellsow werden von Hans-Jürgen Borchert verabschiedet

Die Neuwahlen des Vereinsvorstands ergaben die Wahl von Hans-Jürgen Borchert zum 1. Vorsitzenden, Walburga Neu als Kassiererin, Alexandra Schlüter als Ressortleiterin Mitgliederverwaltung, Matthias Mogge als Ressortleiter Marketing und Sport und Cora Henneke als Ressortleitern Reha und Verwaltung.

Geehrt wurden an diesem Abend zusätzlich noch Julia Schrader und Alexandra Schlüter für Ihre 30jährige Treue zum Verein. Eine besondere Laudatio erhielt Maria Oeynhausen, die seit 43 Jahren die Seele der Tischtennisabteilung ist und die DJK auch im Tischtennisverband vertritt.
Bis zum nächsten Jahr müssen neue Kräfte gefunden werden, die Aufgaben übernehmen möchten.

Es ist Engagement sowohl im geschäftsführenden Vorstand als auch in der Organisation für das hundertjährige Jubiläum des Vereins im Jahr 2020 gefragt.

Wer Interesse daran hat, den Traditionsverein in Brakel mit ca. 800 Mitgliedern, davon knapp die Hälfte Kinder und Jugendliche und einem breit gefächerten Sportangebot, zu unterstützen, der melde sich bitte bei Hans-Jürgen Borchert unter 05272 / 1395 oder hans-juergen.borchert@djk-brakel.de

Sparkasse Höxter unterstützt „Mittsommerball“

Nachdem im Sommer 2018 der erste „Mittsommerball“ der DJK „Adler 1920“ e.V. allseits auf eine große Resonanz stieß, sollen auch in diesem Jahr die Sohlen der Tanzschuhe wieder „glühen“. Seit einigen Monaten laufen die Vorbereitungen für dieses sowohl gesellschaftliche als auch sportlich interessante Ereignis auf Hochtouren, damit die Gäste voll auf ihre Kosten kommen.
Am 22. Juni 2019 wird um 20:00 Uhr der „Mittsommerball“ in der festlich geschmückten Stadthalle in Brakel eröffnet – Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der festliche Tanzball richtet sich an alle Tanzinteressierten und Tanzbegeisterten, die auch im Sommer ihrer Leidenschaft frönen und mit Lust und guter Laune das Tanzbein schwingen wollen.
Zu der Musik der „No limit“-Tanzband aus Warburg unter der Leitung von Jürgen Mutz werden die Gäste reichlich Gelegenheit haben über das Parkett zu fegen. In den Tanzpausen dürfen die Tänzerinnen und Tänzer sich auf ein buntes Rahmenprogramm freuen. Als ein abolutes Novum in Brakel werden die Kunstradfahrer des Liemer RC 1994 e.V. spektakuläre Kurven auf die Tanzfläche zaubern und so einen Einblick in diese ebenfalls faszinierende Sportart ermöglichen. Zu vorgerückter Stunde werden dann als besonderes Highlight Burkhard Wagener und seine Tanzpartnerin, Dr. Binja Rassner, als Senioren-Standardpaar der S-Klasse vom Tanzclub Rot-Weiß Kassel erwartet. Die beiden können auf Bundesliga-Erfahrung zurückgreifen, so dass die Gäste sich auf ein tänzerisches „Sahnehäubchen“ freuen dürfen.
Die Ausrichtung einer solchen Veranstaltung verlangt ein großes zeitliches und auch finanzielles Engagement. Daher erklärte sich die Sparkasse Höxter als Sponsor bereit, dieses Vorhaben mit 500,-€ zu unterstützen. Die Übergabe dieser großzügigen Summe fand am 08. Mai 2019 in der Filiale der Sparkasse Höxter in Brakel statt – überreicht wurde der Spendenscheck von Rainer Seck (Filialleiter der Sparkasse in Brakel).

Über unsere Anmeldeseite können Karten bestellt werden.

Hansi Borchert (2. Vorsitzender der DJK Brakel), Dieter Rauchmann und Walburga Neu (Mitglieder des Organisationsteams), Stefan Thater (Direktor Privatkunden Sparkasse Höxter), Birgit Rauchmann (Leiterin der Tanzabteilung), Martin Ellerman (Tanzsporttrainer), Rainer Seck (Filialleiter Brakel), Otto Köring (stellv. Abteilungsleiter Tanzen) und Viola Wellsow (Presse DJK).

Noch ein Sieg fehlt …

Nach der erreichten Vizemeisterschaft
kämpft die 1. Damenmannschaft der Tischtennisabteilung am heutigen Samstag ab 14 Uhr in Brauweiler um den Aufstieg in die Oberliga NRW.

Mit einem Sieg gegen den 8. der vergangenen Oberligasaison könnten die Damen um Mannschaftsführerin Claudia Schäfers den Sprung in die höhere Spielklasse schaffen. Mit dem TTC GW Brauweiler, die als Oberligist den Heimvorteil genießen, wartet eine sehr ausgeglichene Mannschaft auf unsere Damen. “Wenn alle ihre Möglichkeiten abrufen, werden wir dem Gastgeber ein heißes Duell liefern”, ist Abteilungsleiter Karsten Oeynhausen überzeugt.

Dann bleibt jetzt noch Daumen drücken. 👍 Viel Erfolg…

…Update…
Leider hat es heute nicht zum Aufstieg gereicht. Weitere Infos unter Tischtennis – News.

Einladung

Um auch in der Sommerzeit das Tanzbein schwingen zu können, sind alle Tanzsportfreunde und Tanzbegeisterten  herzlich eingeladen.

Der “Mittsommerball” findet am 22.06.2019 um 20:00 Uhr in der Stadthalle in Brakel statt – Einlass ist ab 19:00 Uhr. Weiter Informationen finden Sie hier.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldung.