News

„Tanzen ist Träumen mit den Beinen“ –

traumhafter Mittsommerball begeistert in der Brakeler Stadthalle

Bereits zu Beginn des zweiten Mittsommerballes wurde deutlich, was in der mit fast 190 Tanzbegeisterten gut besuchten Stadthalle in Brakel im Fokus stand: das Tanzen!

Ausgestattet mit den Wünschen für einen traumhaft schönen Ball starteten die Tänzerinnen und Tänzer in eine beschwingte Ballnacht. Bestens aufgelegt konnte Jürgen Mutz mit seiner „No-limit“-Tanzband die Gäste des Mittsommerballs mit Melodien und Rhythmen zu Cha-cha-cha, Samba, Quickstep und Co in seinen Bann ziehen.

Nach dem Einzug der gesamten Tanzabteilung und einem fein abgestimmten Langsamen Walzer war die Tanzfläche für alle eröffnet. Die anwesenden Gäste machten davon reichlich Gebrauch und bis in die späte Nacht hinein war die Tanzfläche insbesondere durch den Zuspruch vieler junger Tänzerinnen und Tänzer stets gut gefüllt. Der ebenfalls geladene Bürgermeister Hermann Temme zeigte sich besonders erfreut über dieses „neue Format in der kulturellen Landschaft Brakels“.

Ein buntes Rahmenprogramm sorgte in den Tanzpausen für beste Unterhaltung. So durften die Gäste als ersten Show-Act Sarah von Querfurth und Janine Puls vom Liemer RC 1994 e.V. mit ihrer „Radkunst in Perfektion“ bewundern. Die von Moderatorin Birgit Rauchmann scherzhaft ausgegebene Empfehlung: „Bitte nicht nachmachen!“ wurde durch die nahezu artistische Leistung der beiden Sportlerinnen unterstrichen – der Handstand auf dem Lenkrad eines rückwärts fahrenden Fahrrades lud sicherlich niemanden zur Nachahmung, dafür aber den voll besetzten Saal zum frenetischen Beifall ein. Die beiden Kunstradfahrerinnen nutzten den Auftritt für eine zusätzliche Trainingseinheit, bevor am kommenden Sonntag der Auftakt zur Landesmeisterschaft NRW eingeläutet wird.

Das tänzerische Sahnehäubchen dieser Ballnacht aber stellten ohne Zweifel Burkhard Wagener und seine bezaubernde Tanzpartnerin Dr. Binja Rassner vom Rot-Weiss-Klub Kassel dar. Als Standard-Paar der S-Klasse wussten sie durch wunderbare Interpretationen der fünf Standardtänze des Welttanzprogramms die Gäste für sich zu gewinnen. Das erfolgreiche Tanzpaar zeigt sich sehr angetan von der sommerlich dekorierten Stadthalle und dem fachkundigen Publikum, das die sportliche Leistung der beiden mit einem lang anhaltenden Applaus befeuerte und so noch mit einer Zugabe belohnt wurde –einem Slow fox , dem „König unter den Foxtrott-Tänzen“.

Als zum Ende der Balles zufriedene Gäste die teilweise weite Heimreise antraten, hatten sie den Termin für den nächsten Mittsommerball – 06.06.2020 – bereits in den Kalender eingegeben, verbunden mit dem Versprechen: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“

Es wird sich sicherlich lohnen, denn die DJK „Adler 1920“ Brakel e.V. feiert dann ihr 100-jähriges Bestehen.

Weitere Tanzveranstaltungen der Region finden Sie hier.